Stadt Feldkirch

Feldkirch entdecken geführt oder auf eigene Faust

  • Klassische Stadtführung

    Erkunden Sie mit einem Guide die Sehenswürdigkeiten und Highlights der Feldkircher Altstadt. Ein spannender Spaziergang durch mittelalterliche Gassen und Geschichten rund um die Montfortstadt.

  • In der Gruppe unterwegs durch Feldkirch

    Lauffreudig oder gemütlich, klassisch oder außergewöhnlich, Feldkircher:in oder zu Besuch – jede Gruppe möchte Feldkirch auf seine eigene Art und Weise erkunden. Hier geht’s zu alle Informationen zu den individuell buchbaren Gruppenführungen.

  • Spannende Kinderführungen, bei denen es viel zu erfahren gibt

    Spielerisch in Feldkirchs Stadtgeschichte eintauchen, Taschenlampe gegen Laterne tauschen oder den Rittern im Schattenburgmuseum begegnen – es gibt viel zu entdecken …

  • Kurzweilige informative Führungen für Schüler:innen

    Von Kunst und Kunstgeschichte oder Ritterturnieren auf der Schattenburg bis hin zu Gruselgeschichten bei der Stadtführung - viele Themen speziell für Schulklassen zusammengestellt.

  • Öffentliche Stadtführung

    Erfahren Sie Wissenswertes über die Vergangenheit sowie die Gegenwart Feldkirchs und besichtigen Sie unter anderem das Rathaus, den Dom, die Marktgasse und die Johanniterkirche.

  • Über das Leben am Herrschaftssitz Feldkirch

    Ein einstündiger Streifzug durch die Entstehung und Geschichte der hochmittelalterlichen Burg. Beim Rundgang durchs Museum wird Geschichte lebendig.

  • Freitag um 5

    Das Veranstaltungsformat „Freitag um 5“ lädt die Feldkircher Bevölkerung zu kostenlosen Führungen und Besichtigungen ein. Dabei gibt es aktuellen Themen genauso wie historische Einblicke in Feldkirchs Vergangenheit.

  • Mit dem Nachtwächter unterwegs

    In der Abenddämmerung wird die Stadt und das Leben im mittelalterlichen Feldkirch aus den Augen des Nachtwächters beleuchtet und die Vergangenheit durch historische Begebenheiten lebendig.

  • Streifzug durch die Geschichte der Burg

    Ein einstündiger Streifzug durch die Entstehung und Geschichte der hochmittelalterlichen Burg. Beim Rundgang durchs Museum wird Geschichte lebendig.

  • Über das Leben am Herrschaftssitz Feldkirch

    Die Geschichte der hochmittelalterlichen Burg wird beim Rundgang durchs Museum lebendig. Objekte, Gemälde und Originale erzählen von der lebhaften Vergangenheit der Festung und ihrer Bewohner.

  • Streifzug durch die Geschichte der Burg

    Ein einstündiger Streifzug durch die Entstehung und Geschichte der hochmittelalterlichen Burg. Beim Rundgang durchs Museum wird Geschichte lebendig.

  • Traditionsgasthäuser in Alt-Feldkirch

    Das gesellschaftliche und oft auch das politische Leben der aufblühenden Vereine und Zünfte spielte sich überwiegend in Wirtschaften ab. Der Rundgang an die „Schauplätze“ gibt Gasthausgeschichte(n) wieder.

  • Streifzug durch die Geschichte der Burg

    Ein einstündiger Streifzug durch die Entstehung und Geschichte der hochmittelalterlichen Burg. Beim Rundgang durchs Museum wird Geschichte lebendig.

  • Streifzug durch die Geschichte der Burg

    Ein einstündiger Streifzug durch die Entstehung und Geschichte der hochmittelalterlichen Burg. Beim Rundgang durchs Museum wird Geschichte lebendig.

  • Mit dem Nachtwächter unterwegs

    In der Abenddämmerung wird die Stadt und das Leben im mittelalterlichen Feldkirch aus den Augen des Nachtwächters beleuchtet und die Vergangenheit durch historische Begebenheiten lebendig.

  • Vielfalt in Feldkirch

    Eine Vielfalt an exotischen Waren kann man in Feldkirch heute erwerben. Sie spiegelt die große Welt in der Überschaubarkeit der Altstadt wider und lädt zu einer entdeckungsreichen Weltreise vor der Haustüre.

  • Streifzug durch die Geschichte der Burg

    Ein einstündiger Streifzug durch die Entstehung und Geschichte der hochmittelalterlichen Burg. Beim Rundgang durchs Museum wird Geschichte lebendig.

  • Über das Leben am Herrschaftssitz Feldkirch

    Die Geschichte der hochmittelalterlichen Burg wird beim Rundgang durchs Museum lebendig. Objekte, Gemälde und Originale erzählen von der lebhaften Vergangenheit der Festung und ihrer Bewohner.

  • Dunkle Tage in Feldkirchs Geschichte

    Naturereignisse und Katastrophen stellten die Stadtbevölkerung stets vor große Herausforderungen. Der Rundgang gleicht einer Spurensuche zu Einschnitten und in dunkle Tage der Stadtgeschichte.

  • “Uf a feins Schälile Kaffee”

    Seit gut 200 Jahren gibt es eine lebendige Kaffeehaus-Szene in Feldkirch. Der Genuss des Kultgetränks wird im Wandel der Zeit beleuchtet – alte Traditionen ebenso wie neue Trends.

  • Über das Leben am Herrschaftssitz Feldkirch

    Die Geschichte der hochmittelalterlichen Burg wird beim Rundgang durchs Museum lebendig. Objekte, Gemälde und Originale erzählen von der lebhaften Vergangenheit der Festung und ihrer Bewohner.

  • Umtriebig über Jahrhunderte

    War die Schmiedgasse über Jahrhunderte eine Handwerkergasse, wird sie heute vom Handel dominiert. Der Rundgang beleuchtet die außergewöhnlichen Gebäude und Fassaden sowie deren Geschichte.

  • Vom Getreidekorn zum Mehl

    Seit 1993 wird im Gebäude an der Reichsstraße Getreide vermahlen. Die Besichtigung gewährt einen Blick in die Vorarlberger Mühlen und veranschaulicht den Weg vom Korn zum Mehl.

  • Über das Leben am Herrschaftssitz Feldkirch

    Die Geschichte der hochmittelalterlichen Burg wird beim Rundgang durchs Museum lebendig. Objekte, Gemälde und Originale erzählen von der lebhaften Vergangenheit der Festung und ihrer Bewohner.

  • Mit dem Nachtwächter unterwegs

    In der Abenddämmerung wird die Stadt und das Leben im mittelalterlichen Feldkirch aus den Augen des Nachtwächters beleuchtet und die Vergangenheit durch historische Begebenheiten lebendig.

  • Kinder mit dem Nachtwächter unterwegs

    Geheimnisvolle Geschichten bekommen die Kinderohren vom kostümierten Nachwächter zu hören und sie erfahren dabei viel Spannendes aus Feldkirchs Vergangenheit.

  • Mit dem Nachtwächter unterwegs

    In der Abenddämmerung wird die Stadt und das Leben im mittelalterlichen Feldkirch aus den Augen des Nachtwächters beleuchtet und die Vergangenheit durch historische Begebenheiten lebendig.

  • Humanist Rheticus

    Der Feldkircher Wissenschaftler verbreitete als Mitarbeiter von Kopernikus das heliozentrische Weltbild. Die Führung beleuchtet das Leben dieses Gelehrten und seine Zeit im Feldkirch des 16. Jahrhundert.

  • Mit dem Nachtwächter unterwegs

    In der Abenddämmerung wird die Stadt und das Leben im mittelalterlichen Feldkirch aus den Augen des Nachtwächters beleuchtet und die Vergangenheit durch historische Begebenheiten lebendig.

  • Kinder mit dem Nachtwächter unterwegs

    Geheimnisvolle Geschichten bekommen die Kinderohren vom kostümierten Nachwächter zu hören und sie erfahren dabei viel Spannendes aus Feldkirchs Vergangenheit.

Blick vom Ardetzenberg auf die Stadt Feldkirch